Direkt zum Inhalt

Story

Company Challenge: Jugendliche setzen sich fürs Klima ein

Umweltpunkte sammeln, Give-aways nachhaltig gestalten oder den Umstieg auf Elektromobilität prüfen: 15 Lernende der fenaco Gruppe haben 640 Stunden für sechs eigene Konzepte zum Thema Klimaschutz aufgewendet.

Umweltpunkte sammeln, Give-aways nachhaltig gestalten oder den Umstieg auf Elektromobilität prüfen: 15 Lernende der fenaco Gruppe haben 640 Stunden für sechs eigene Konzepte zum Thema Klimaschutz aufgewendet. Die Mitarbeitenden und eine Fachjury konnten für die beiden erfolgversprechendsten Projekte ihre Stimme abgeben.

Die Sieger der Company Challenge, einem Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzpartner myclimate, stehen fest. Die erarbeiteten Projekte nahmen im Frühjahr 2022 an einem fenaco internen Projektwettbewerb teil. Die Siegerteams wurden zum einen durch eine Jury und zum anderen durch ein Public Voting der Mitarbeitenden gekürt. Den Jurypreis gewann das Projekt der Lernenden von RAMSEIER Suisse AG. Kevin Ludin, angehender Lebensmitteltechnologe, und Clivia Kunz, Kauffrau EFZ in Ausbildung, durften für ihr Projekt zur Verwertung von CO2 aus der Bierproduktion Gutscheine für LANDI und Reka-Checks entgegennehmen.

Publikum votete für TRAVECO
Auch Michael Flück von TRAVECO, in Ausbildung zum Strassentransportfachmann, hatte Grund zur Freude: Er und seine Kollegin Laura Thomi, KV-Lernende bei TRAVECO, gewannen den Publikumspreis. In ihrem Projekt zeigten sie mögliche Elektro-Alternativen für das Verbrenner-Fahrzeug der internen Post auf. Michael Flück und Laura Thomi erhielten ebenfalls Gutscheine von LANDI und Reka überreicht.

Vernetzung innerhalb der Genossenschaft
Die Company Challenge wurde intern von den Abteilungen Nachhaltigkeit und Umwelt sowie HR mitgetragen. Corinne Wetterwald, Leiterin Berufsbildung fenaco-LANDI Gruppe, erläutert: «Wir freuen uns, dass sich die Jugendlichen für die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klima interessieren. Mit ihrem Engagement während der Company Challenge sammelten die Lernenden auch Erfahrungen in den Bereichen Projektmanagement, Sozial- und Methodenkompetenz. Zusätzlich konnten sie sich innerhalb der fenaco Genossenschaft vernetzen und gewannen vertiefte Einblicke in verschiedene Bereiche. Aus meiner Sicht eine Bereicherung der Lehrzeit!»

« Die Company Challenge hat mich dadurch geprägt, dass ich entdeckt habe, wie viele einfache und kleine Möglichkeiten es gibt, um seinen ökologischen Fussabdruck zu verkleinern. »
Clivia Kunz, Lernende Kauffrau bei RAMSEIER Suisse AG

Klimaschutz mit einfachen Schritten
Clivia Kunz, Lernende Kauffrau bei RAMSEIER Suisse AG und Siegerin des Jurypreises blickt denn auch freudig auf das Projekt zurück: «Das Team war sehr toll und man konnte gut zusammenarbeiten. Die Company Challenge hat mich dadurch geprägt, dass ich entdeckt habe, wie viele einfache und kleine Möglichkeiten es gibt, um seinen ökologischen Fussabdruck zu verkleinern. In der Zeit gab es immer etwas zu lachen und ich würde erneut bei einem derartigen Projekt mitmachen.»

Mit der Company Challenge bietet die fenaco den Lernenden die Gelegenheit, im Rahmen ihrer Ausbildung eigene Nachhaltigkeits- und Klimaschutz-Projekte im Betrieb umzusetzen. Dabei erleben sie, wie die fenaco sich für mehr Nachhaltigkeit einsetzt, können eigene Ideen einbringen und erhalten die Chance, tolle Preise zu gewinnen.

Hinter den Kulissen der fenaco Company Challenge

Company Challenge 2022 Preisverleihung

fenaco Newsletter
Möchten Sie am Ball bleiben und stets erfahren, was bei der fenaco läuft?
Ja, anmelden