Direkt zum Inhalt

Story

Vom Saatgut auf den Fussballplatz

Ein schöner Rasen ist ein Segen – der perfekte Fussballrasen eine Wissenschaft. Der Bereich Profi Grün von UFA-Samen entwickelt individuelle Rasenmischungen und bedient damit Kunden aus der ganzen Schweiz.

Ein schöner Rasen ist ein Segen – der perfekte Fussballrasen eine Wissenschaft. Der Bereich Profi Grün von UFA-Samen entwickelt individuelle Rasenmischungen und bedient damit Kunden aus der ganzen Schweiz.

Aus rund 200 Millionen Grashalmen besteht der durchschnittliche Fussballrasen, wie wir ihn aus Sportstadien kennen. Die Anforderungen an das 105 mal 68 Meter grosse grüne Spielfeld sind genauso hoch wie an die Spielerinnen und Spieler, die darauf kicken. Selbst unter höchster Belastung soll der Rasen nur wenig nachgeben, trittfest und immergrün sein und sich auch nach intensiven Matches schnell wieder erholen. Eine Herausforderung für diejenigen, die den «perfekten» Fussballrasen entwickeln.

Eine «sportliche» Mischung
«Eine Mischung aus Englisch Raigras, Wiesenrispe und Rotschwingel hat sich als ideal erwiesen», erklärt Beat Weber. Englisch Raigras könne besonders gut Unkraut unterdrücken, keime sehr schnell und bilde einen dichten Bestand, während Wiesenrispe zwar etwas länger brauche, dafür aber für seine Robustheit bekannt sei. «In Kombination sind diese Gräser unschlagbar und ergänzen sich hervorragend. Damit erhalten wir einen Rasen, auf dem man sich austoben kann, wie es auf Sportplätzen eben der Fall ist.» Weber ist Fachberater Profi Grün bei der LANDI Reba und für das Gebiet Basel und Nordwestschweiz verantwortlich. Im Bereich Profi Grün von UFA-Samen wird ein breites Sortiment an individuellen Spezialrasen-Mischungen für Neu- und Nachsaaten vermarktet. Die drei Gräser sind auch im Futterbau sehr wichtig. Im Rasen hat die Pflanzenzüchtung jedoch ganz andere Ziele: Die Gräser sollen möglichst niedrig wachsend sein, wenig Schnittgut erzeugen und dafür eine dichte Grasnarbe bilden. Rasengräser müssen daher sehr feinblätterig sein und dürfen keine Stängel bilden, damit sie den regelmässigen Schnitt ertragen. Auch gegenüber Krankheiten müssen sie robuster sein, da die Pflanzen sehr eng zusammenstehen, mit hohen Temperaturen kämpfen (in kesselförmigen Sportstadien bis zu 50 Grad) sowie regelmässig bewässert werden.

Der perfekte Rasen aus dem Versuchsgarten
Eine Spitzenrasenmischung kann jedoch nur entstehen, wenn sich das Saatgut in den Schweizer Verhältnissen bewährt. Getestet wird dies im betriebseigenen Versuchsgarten des Bereichs Profi Grün von UFA-Samen. Auf rund 750 Kleinparzellen säen die Spezialisten jedes Jahr diverse Rasenzuchtsorten aus aller Welt aus. Diese prüfen sie sorgfältig unter den heimischen Bedingungen. Unterschiedliche Kriterien spielen für die Bewertung eine Rolle, etwa wie das Auflaufverhalten und die Jugendentwicklung sind, ob die Gräser genügend bestocken, um eine geschlossene Grasnarbe zu bilden, wie krankheitstolerant die Graszüchtung ist und ob sie starken Belastungen – wie einem Fussballspiel – standhält und sich anschliessend rasch regeneriert. Darüber hinaus entscheiden auch optische Aspekte wie die Farbe und Blattbreite mit. Aufgrund der Erkenntnisse aus dem Versuchsgarten werden dann die Saatgutmischungen für den Rasen erstellt. Da es laufend neue Sortenzüchtungen gibt, entwickelt UFA-Samen die Rasenmischungen Jahr für Jahr weiter. Nachdem ein Rasen neu angelegt worden ist, braucht er Zeit und gute Pflege, er belastbar wird. Vor allem im Profisportbereich fehlt diese Zeit jedoch oft, weshalb Sportstadien in solchen Fällen auf Rollrasen zurückgreifen. Gerade bei extrem beanspruchten Bereichen wie dem Torraum hat die Rasennachsaat zu wenig Zeit, sich genügend zu entwickeln. Die pflegeintensive Anzucht des Rasens wird in diesem Fall von Rollrasenproduzenten übernommen. Frisch verlegt benötigt Rollrasen lediglich rund 3 Wochen, bis er voll belastet werden kann. Diese Möglichkeit des sofort grünen Rasens wissen auch Private und Gartenbaubetriebe sehr zu schätzen. Rollrasen kann das ganze Jahr über verlegt werden, einzig Bodenfrost gebietet Einhalt.

« Gerade im Sportstadionbereich arbeiten wir auch nach dem Verlegen des Rasens eng mit den Greenkeepern zusammen. »
Beat Weber, Fachberater von UFA-Samen

Gute Beratung ist entscheidend für einen langlebigen Rasen
Im Spätherbst 2020 stand die Sanierung der Sportanlage Grendelmatte in Riehen (BS) an. Der in die Jahre gekommene Fussballplatz musste von Grund auf saniert werden. Eine DIN-Norm gibt vor, wie die Spielfläche aus Naturrasen konstruiert werden soll. Nebst dem Einbau von Beund Entwässerungssystemen wurden auch die Rasentragschicht sowie der Unterbau neu aufgebaut. Da der Fussballplatz erst im November für die Rasenansaat bereit gewesen wäre, er aber bereits zu Saisonbeginn Anfang März spielbereit sein musste, haben sich die Betreiber der Anlage für das Verlegen von Rollrasen entschieden. Rollrasen für Sportplätze benötigt einen sehr sandhaltigen Aufbau und muss von höchster Qualität sein. Auch das schreibt die DIN-Norm vor. Von der Wahl der richtigen Rasenmischung bis zur Aussaat oder dem Verlegen des Rollrasens und der nachfolgenden Pflege entscheiden oft kleinste Details über einen schönen, gesunden und belastbaren Rasen. Dies bedarf eines sehr gut geschulten Auges, viel Know-how sowie eines grossen Erfahrungsschatzes. «Gerade im Sportstadionbereich arbeiten wir auch nach dem Verlegen des Rasens eng mit den Greenkeepern zusammen», erklärt Beat Weber. Die Fachberater von UFA Samen Profi Grün stünden stets mit hilfreichen Tipps zur Seite, sodass nötige Optimierungen für die professionelle Kundschaft rechtzeitig realisiert werden können. Mit ihrem kompetenten und umfassenden Wissen von der Pflege eines Blumenrasens bis zu Golfgreens, extensiver Böschungsbegrünung und Freizeitanlagen steht das Beratungteam für Gräser und Rasen aller Art zur Stelle.

fenaco Newsletter
Möchten Sie am Ball bleiben und stets erfahren, was bei der fenaco läuft?
Ja, anmelden