Direkt zum Inhalt

Story

Schweizer Rapsöl für Chips: fenaco unterstützt Zweifel bei der Umstellung

Zweifel Chips tut alles für die besten Chips – fenaco hilft mit: Wir liefern Kartoffeln und neu rund 8000 Tonnen Raps jährlich.

Thumbnail

fenaco pflegt seit Jahren eine partnerschaftliche Geschäftsbeziehung mit der Zweifel Pomy-Chips AG und beliefert die Produzentin der beliebten Snacks mit Kartoffeln. Beim zweiten wichtigen Chips-Rohstoff, dem Öl, kommt ein weiterer Marktpartner dazu: das Ölwerk Florin AG. Gemeinsam verfolgten die drei Unternehmen in den letzten Jahren das Ziel, das beim Frittiervorgang eingesetzte nur teilweise aus der Schweiz stammende Sonnenblumenöl durch Schweizer HOLL-Rapsöl zu ersetzen. Das Vorhaben gelang: Nach zahlreichen Produktions- und Konsumtests kommen nun seit November 2017 die mit Schweizer HOLL-Rapsöl produzierten Kartoffelchips auf den Markt.

Mit der Umstellung bei Zweifel Pomy-Chips AG wird jährlich rund 8’000 Tonnen mehr Schweizer HOLL-Raps benötigt als bisher. fenaco GOF – die fenaco Geschäftseinheit Getreide, Oelsaaten, Futtermittel – organisiert in enger Zusammenarbeit mit den LANDI die Anbauplanung. Angebaut wird der Raps von regionalen Produzenten in der ganzen Schweiz. In normalen Erntejahren sollte der Bedarf von Zweifel vollständig durch Schweizer Raps gedeckt werden können.

Das ungesättigte Rapsöl ist eines der gesündesten Speiseöle überhaupt und geniesst bei den Konsumenten eine grosse Beliebtheit. Während klassisches Rapsöl vorwiegend in der kalten Küche eingesetzt wird, eignet sich HOLL-Rapsöl ideal für den Einsatz in der warmen Küche und der industriellen Frittierung. HOLL steht für «High Oleic Low Linolenic»; das entsprechende Öl zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Ölsäure sowie einem geringen Gehalt an Linolensäure aus. Ungesättigte Fettsäuren wirken sich positiv auf die Cholesterinwerte aus, was wiederum Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt. Rapsöl enthält ausserdem viel Vitamin E.

www.zweifel.ch
www.raps.ch