Direkt zum Inhalt

Story

Fit für die Zukunft: Erfolgreiche Suche nach Energiesparpotenzial

Im Rahmen des unternehmensinternen Programms «Fit für die Zukunft» finden seit 2016 Energieeffizienzkurse statt. Gegen 200 Mitarbeitende haben bislang teilgenommen.

Thumbnail

Im Rahmen des seit drei Jahren laufenden unternehmensinternen Programms «Fit für die Zukunft» finden seit Herbst 2016 die Energieeffizienzkurse der fenaco statt. Sie werden von der Dienstleistungseinheit «Nachhaltigkeit und Umwelt» angeboten. Gegen 200 Mitarbeitende haben bislang an den Kursen teilgenommen, fast die Hälfte davon waren Führungskräfte aus dem oberen Kader.

Ziel der beiden Kurse «Energieeffizienz ist Führungssache» und «Kompakt: Energieeffizienz in der Praxis» ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Energiesparpotenzial in ihren Betrieben zu sensibilisieren und ihnen dabei zu helfen, konkrete Massnahmen umzusetzen. Der Kompaktkurs wird ab 2018 auch für die LANDI Genossenschaften angeboten.

Mit «Fit für die Zukunft» setzte sich die fenaco Genossenschaft zum Ziel, zwischen 2013 und 2022 die Energieeffizienz um jährlich zwei Prozent zu steigern. Dieser Vorsatz ist sportlicher als die mit dem Bund für rund 220 fenaco Standorte abgeschlossene Zielvereinbarung. Die Bilanz ist dennoch seit dem Start des Programms positiv.

Die Massnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in der fenaco sind vielfältig – einige Beispiele:

  • Beim 2016 gestarteten LED-Projekt der LANDI, bei welchem verschiedenste LANDI AG ihre Beleuchtung frühzeitig auf LED wechseln, werden jährlich rund 1,1 GWh Strom eingespart – was dem Energieverbrauch von rund 350 Haushalten entspricht.
  • Die LANDI Schweiz AG erreichte 2016 eine Einsparung von 42’600 Liter Heizöl, indem die Raumtemperatur des Lagers gesenkt wurde.
  • Die Volg Konsumwaren AG hat 2016 in Oberbipp eine Solaranlage zur Stromerzeugung für den Eigenverbrauch in Betrieb genommen. Eingespart werden damit 166 MWh pro Jahr.
  • Durch eine gezielte Fahrtenauswertung und Schulungen der Chauffeure erreichte die Anicom AG im Jahr 2016 eine Einsparung von 11‘100 Liter Diesel.