Direkt zum Inhalt

Story

Erweitertes Landmaschinen-Sortiment bei Serco

Das fenaco Unternehmen Serco Landtechnik wird Generalimporteurin der Marke Carré. Der Hersteller entwickelt mit Anatis einen innovativen Feldroboter.

Feldroboter Anatis von Carré

Serco Landtechnik AG, ein Unternehmen der fenaco, wird Generalimporteurin der französischen Marke Carré. Serco stärkt damit das Angebot im Bereich Bodenbearbeitung und mechanische Unkrautbekämpfung.

Carré wurde 1938 in Westfrankreich gegründet und ist heute ein spezialisierter Hersteller von Maschinen im Bereich der mechanischen Unkrautbekämpfung und Wiesenpflege sowie von Saat- und Bodenbearbeitungs-Geräten. Dank der über dreissigjährigen Erfahrung beim Bau von Hackgeräten ist Carré heute ein führender Hersteller und bietet ein breites Programm an robusten, wirtschaftlichen und bedienungsfreundlichen Maschinen an.

Zudem hat Carré den Feldroboter Anatis entwickelt (siehe Hauptbild oben). Bei Anatis handelt es sich um eine weit fortgeschrittene Entwicklung eines landwirtschaftlichen Roboters zur Pflege von Reihenkulturen. Anatis soll 2020 in der Schweiz den Landwirten vorgestellt werden.

Alternative zu konventionellen Pflanzenschutzmitteln

«Mit dem Produktprogramm von Carré geben wir Antworten auf die Diskussionen im Zusammenhang mit der Forderung der Reduzierung des chemischen Pflanzenschutzes», sagt Werner Berger, CEO von Serco Landtechnik, und ergänzt: «Der Feldroboter Anatis war ein starkes Argument beim Entscheid, den Generalimport für die Schweiz zu übernehmen.» Mit dieser Sortimentserweiterung stärkt die Serco Landtechnik ihre Position als Partner für eine produzierende Schweizer Landwirtschaft.

« Der Feldroboter Anatis war ein starkes Argument beim Entscheid, den Generalimport für die Schweiz zu übernehmen. »
Werner Berger, CEO von Serco Landtechnik AG