Direkt zum Inhalt

Story

E-Mobility: AGROLA lanciert Smartphone-App

Mit einer neuen App unterstreicht AGROLA das Engagement für die E-Mobilität. Parallel wird das Ladestationsnetz weiter ausgebaut.

AGROLA E-Mobility-App

Mit einer neuen App und einem Kundenportal unterstreicht AGROLA das Engagement für die E-Mobilität. Parallel wird das Ladestationsnetz weiter ausgebaut – vor Kurzem wurde bei der LANDI in Worb (BE) der vierte Schnellladestations-Standort eingeweiht.

Das fenaco Unternehmen AGROLA investiert weiter in die Elektromobilität: Vor kurzem hat AGROLA für ihre E-Mobility-Kunden ein Online-Kundenportal sowie eine Smartphone-App lanciert.

Mit der neuen AGROLA e-Mob App sowie via Online-Kundenportal erhalten die Kunden Zugang zu über 55 000 Ladestationen europaweit. Mit einer komfortablen Suchfunktion können sie Ladestationen in der Nähe orten, Informationen zur Verfügbarkeit in Echtzeit sowie zu Steckertypen und Preisen abrufen. Zudem kann mit der App an der Ladestation der Ladevorgang gestartet werden. Die kostenlose App steht in einer iPhone- und einer Android-Version zur Verfügung; sie kann in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden.

Einführung von Gebühren für das Laden

Bislang war das Laden von E-Fahrzeugen an AGROLA Tankstellen gratis. Ab 1. Juni 2019 führt AGROLA schrittweise Gebühren ein, die je nach Standort variieren können. AGROLA vollzieht damit einen Schritt hin zu einem Verursacherprinzip, den viele Betreiber von Ladestationen angekündigt oder schon eingeführt haben. Die Preise für das Laden von E-Fahrzeugen sind pro Standort in der erwähnten App oder im Kundenportal ersichtlich.

Ladestations-Netz wächst kontinuierlich

AGROLA baut ihr Netz an Ladestationen kontinuierlich aus. Kunden können heute bereits an 15 Standorten ihr E-Fahrzeug laden. An mittlerweile vier Standorten stehen sogar gedeckte Schnellladestationen – mit Shop und Toilette – bereit. Der Strom für die Ladestationen stammt an allen Standorten zu 100 Prozent aus nachhaltiger Schweizer Solarproduktion.

Der vierte Schnellladestations-Standort wurde erst vor wenigen Tagen in Worb (BE) eröffnet. Die Anlage steht dort den Kunden der LANDI Aare Genossenschaft zur Verfügung. An der modernen Infrastruktur mit zwei Ladeplätzen können alle Fahrzeugtypen mit Energie versorgt werden.

Ziel von AGROLA ist es, bis 2021 schweizweit 20 gut frequentierte Standorte im ländlichen Gebiet mit 150-kW-Schnellladestationen auszustatten. Die Stationen sollen alle komfortabel und sicher zugänglich sein sowie vollständig mit Schweizer Solarstrom betrieben werden.

www.agrola.ch/elektromobilitaet