Direkt zum Inhalt

Medienmitteilung News

Bison Holding wird zur Tochtergesellschaft der fenaco

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass nahezu alle Aktionäre der Bison das Kaufangebot der fenaco angenommen haben.

Thumbnail

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass nahezu alle Aktionäre der Bison das Kaufangebot der fenaco Genossenschaft angenommen haben, so dass die fenaco heute gegen 100% der Aktien verfügt. Damit wird die Bison zur Tochtergesellschaft der fenaco.

Per Datum der ausserordentlichen Generalversammlung vom 19. November 2014 hat Michael Buser das Amt des Verwaltungsratsdelegierten und CEO der Bison Holding AG übernommen. In dieser Rolle hat er die Aufgabe, die Bison weiter voranzubringen und die neue fenaco Tochtergesellschaft unternehmerisch in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Michael Buser wird Geschäftsleitungsmitglied der fenaco und Leiter des Dept. Informatik/Logistik bleiben.

Die fenaco hat die Bison Holding AG aus strategischen und wirtschaftlichen Überlegungen übernommen, um die für den Betrieb der fenaco-LANDI Gruppe wichtige ERP-Software «Bison Process» und deren Weiterentwicklung langfristig zu sichern. Bison Process ist eine Eigenentwicklung der Bison Schweiz AG, die bereits in verschiedenen landwirtschaftlichen Genossenschaften (LANDI), im Departement Landesprodukte der fenaco sowie in den Tochtergesellschaften AGROLA AG und LANDI Schweiz AG und bei diversen externen Kunden im täglichen Einsatz steht. Sie wird nun schrittweise in über 200 Mitglied-LANDI sowie in weiteren Unternehmen der fenaco eingeführt.

Der breite Roll-out geht einher mit Investitionen zur langfristigen Stabilisierung und stetigen Modernisierung dieser Schweizer ERP-Lösung über die nächsten Jahre. Gleichzeitig werden auch die anderen Produkte von Bison nach wirtschaftlichen Aspekten weiterbetreut.