fenaco
Bild
Aktuell Über uns Engagement Medien Jobs & Karriere

Volg NATURENA – naturnahe Erlebniswelten

Volg ist mit seinen über 560 Dorf- und Quartierläden stark mit der ländlichen Bevölkerung verbunden. In jedem Volg-Laden spiegelt sich die Nähe zu den Schweizer Bauern wider: Sie sind wichtige Vermarkter von Erzeugnissen aus heimischer Produktion. Mit Volg NATURENA – den Erlebniswelten für die ganze Familie – möchte der Detailhändler diese Nähe auf abwechslungsreiche und interessante Weise wiedergeben.

Die Erlebniswelten Volg NATURENA sind in den Regionen Fricktal (AG), Seebachtal (TG), Werdenberg (SG) und Zugerland (ZG) angesiedelt. Sie umfassen jeweils einen Erlebnishof, einen Sinnespfad und ein Naturprojekt. Auf den Erlebnishöfen lernen Besucher den abwechslungsreichen Alltag der Bauernfamilien kennen. Die Familie Schmid in Wittnau (AG) bietet beispielsweise einen Einblick in die Mutterkuhhaltung sowie in den Obst- und Rebbau. In ihrem Hofladen sind ganzjährlich Weine, Spirituosen und Liköre aus Eigenbau erhältlich und je nach Saison verschiedene frische Produkte.

Wichtiger Beitrag an die Umwelt

Monatlich finden auf den Erlebnishöfen in den vier Regionen handwerkliche und gestalterische Workshops und andere Veranstaltungen für die ganze Familie statt. Die Volg-Sinnespfade vermitteln an acht interaktiven Stationen faszinierende Sinneseindrücke und informieren über beeindruckende Fähigkeiten einheimischer Tiere. Besucher in Hüttwilen (TG) erfahren unter anderem, wie Schmetterlinge riechen und wo Waschbären bevorzugt ihr Nachtlager einrichten. Mit den Volg-Naturprojekten leistet der Detailhändler einen Beitrag an die Umwelt und zeigt ökologische Zusammenhänge auf. Beispielsweise wurde auf dem Raten-Gottschalkenberg (ZG) ein Windschutzstreifen aus Fichten durch eine vielseitige Feldhecke ersetzt. Die Naturhecke bietet so nicht nur Schutz vor Verwehungen, sondern erhöht auch die Biodiversität. Viele Tiere wie Feldhase, Igel, Haselmaus oder Wiesel finden dort ihren Lebensraum.

Unter www.naturena.ch sind weitere Informationen zu den verschiedenen Erlebniswelten zu finden.

fenaco Engagement, 4. Juli 2017