fenaco
Bild
Aktuell Über uns Engagement Medien Jobs & Karriere

300'000 Portionen für „Tischlein deck dich“ und „Schweizer Tafel“

In der Zusammenarbeit mit Organisationen wie «Tischlein deck dich» und "Schweizer Tafel" bringt die frigemo, eine Geschäftseinheit der fenaco, seit Anfang 2014 von der Norm abweichende Kartoffelprodukte, die völlig bedenkenlos verzehrt werden können, in den Kreislauf zurück. Mit einem freiwilligen Mehraufwand für Material- und Personalkosten kann die frigemo pro 100 investierte Franken Lebensmittel mit einem Warenwert von 2‘000 Franken zurück zu den Konsumentinnen und Konsumenten führen. Früher entsorgte sie von der Norm abweichende Pommes-frites oder Kroketten über den Futtertrog. Das ist die kostengünstigste Variante. Heute packt sie diese einwandfreien, aber abweichenden Produkte für die Organisationen «Tischlein deck dich» und "Schweizer Tafel" ab und spendet sie – ein Novum in der Branche. Insgesamt hat die fenaco Genossenschaft 2016 rund 219 Tonnen Lebensmittel an verschiedene Hilfsorganisationen gespendet. Die frigemo trug dazu rund 50’000 kg Kartoffelprodukte bei. Das entspricht etwa 300’000 Teller-Portionen.

Mit diesem Vorgehen, das namhafte Investitionen im Produktionsablauf erforderte, möchte die fenaco andere Organisationen für das Thema Food-Waste sensibilisieren und sie ermutigen, dem Beispiel zu folgen. Deshalb hat die fenaco einen Leitfaden für die Spende von Lebensmitteln erstellt. Dies in Zusammenarbeit mit den Branchenverbänden SWISSCOFEL und FIAL, dem Schweizerischen Bauernverband, der Migros sowie den Hilfswerken für Lebensmittelspenden, namentlich die nationalen Organisationen «Tischlein deck dich», «Schweizer Tafel» und Caritas Markt AG.

Dieser Leitfaden wurde mittlerweile vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), vom Verband Schweizerischer Kantonschemiker (VSKC) sowie vom Schweizerischen Bauernverband (SBV) anerkannt und unterstützt.

fenaco Engagement, 17. Mai 2017