fenaco
Bild
Aktuell Über uns Engagement Medien Jobs & Karriere

Swiss-Farmer Power in Inwil

Die fenaco beteiligte sich 2006 an der damals ersten grossen Biogasanlage der Schweiz. Die unter dem Namen Swiss-Farmer Power bekannte Anlage steht im luzernischen Inwil und ging 2008 in Betrieb. Sie verarbeitet jährlich bis zu 16’000 Tonnen feste und 45’000 Tonnen flüssige Biomasse zu gebrauchsfertig aufbereitetem und gereinigtem Biogas (in Erdgasqualität). 

Das Biogas wird ins öffentliche Erdgasnetz eingespeist und kann als Treibstoff für Erdgasfahrzeuge oder zum Heizen verwendet werden. Biogas ist CO2-neutral und ermöglicht dadurch eine markante Reduktion der Treibhausgasemissionen. Biogas ist eine sinnvolle und äusserst umweltschonende Alternative zu anderen Treibstoffen. Biogasfahrzeuge geben 60 bis 95 Prozent weniger Schadstoffe an die Luft ab als solche mit Benzin oder Diesel. Das Tankstellennetz wächst kontinuierlich in der ganzen Schweiz. Wer sich für Erdgas als Heizenergiequelle entschieden hat, trägt ebenfalls  zum Umweltschutz bei und kann den CO2-Ausstoss der Heizung um 25% reduzieren. Der grosse Vorteil einer Biogasanlage ist, dass nicht nur Energie produziert wird, sondern auch anfallende Gärreste vollständig weiterverwendet werden können. Sie enthalten wertvolle Nährstoffe, die in der Landwirtschaft oder im Garten als Bodenverbesserer und Dünger eingesetzt werden können. Durch das Rückführen dieser Gärreste auf die Ackerflächen schliesst sich der ökologische Kreislauf.

fenaco Engagement, 9. September 2015