fenaco
Bild
Aktuell Über uns Engagement Medien Jobs & Karriere

Bei jedem Wetter „frisch und fründlich“

Durch die Belieferung von gegen 900 Detailhandels-Verkaufsstellen in der ganzen Schweiz erfüllt die Volg Konsumwaren AG – eine Tochtergesellschaft der fenaco – ein grundlegendes gesellschaftliches Erfordernis mit einer marktwirtschaftlichen Lösung. Das ist Corporate Social Responibility in Reinkultur.

Dorfläden versorgen gerade auch in abgelegenen Berggebieten Bewohner und Feriengäste regelmässig mit Gütern des täglichen Bedarfs. Und das bei jedem Wetter, frisch und fründlich. So beliefert die Volg Konsumwaren AG neben Bergregionen im Berner Oberland, dem Entlebuch, dem Oberwallis und anderen mehr derzeit allein im Kanton Graubünden 116 Verkaufsstellen (76 Volg-, 10 Prima- und 30 Läden von privaten Detaillisten), darunter auch den Volg im rund 170 Einwohner zählenden Schellen-Ursli-Dorf Guarda auf einer wunderschönen Sonnenterasse im Unterengadin. Der höchstgelegene Volg befindet sich in Avers-Cresta auf über 2000 m.ü.M. und der abgelegendste im Dorf Müstair im Münstertal.

Diese Detailhandelsläden bieten über die Funktion eines Nahversorgers hinaus auch Gelegenheit für einen gesellschaftlichen Treffpunkt in der Gemeinde. Sie fördern Arbeits- und Ausbildungsplätze im ländlichen Raum. Wenn immer möglich werden freie Stellen mit Mitarbeitenden besetzt, die im betreffenden Dorf oder in einer Nachbargemeinde wohnen. Und durch den Vertrieb von regionalen Produkten wird eine zusätzliche Wertschöpfung für diese Randregionen generiert. Damit nimmt die fenaco Genossenschaft eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung in der Schweiz wahr.

fenaco Engagement, 7. März 2016